Die GEE beteiligte sich am 24. und 25. September 2018 an der Ausrichtung der 7. Internationalen Ruhr Energy Conference (INREC) unter der Federführung des House of Energy Markets & Finance der Universität Duisburg-Essen. Die Konferenz in Essen setzte sich unter dem Leitthema „Uncertainties in Energy Markets“...

Auch 2019 lud die TU Dresden unter der Leitung von Prof. Dr. Christian von Hirschhausen und Prof. Dr. Dominik Möst zum „ENERDAY 2019 - 13th Conference on Energy Economics and Technology” Wissenschaftler aus sowohl theoretischen als auch anwendungsorientierten Bereichen ein, um über techno-ökonomische Fragestellungen in Bezug auf das Energiesystem zu diskutieren.

Die NAEE (Nigerian Association for Energy Economics) richtet im April eine internationale Konferenz in Abuja aus. Die "12th NAEE/ IAEE Annual Internatinal Conference" findet vom 14. bis 16. April 2019 in der nigerianischen Hauptstadt statt.

Die Monaco Sustainable Development richtet im Mai in Zusammenarbeit mit dem IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) eine internationale Konferenz in Monaco aus. Die "14th International Conferenze on Ecological Vehicles and Renewable Energies" (EVER) findet vom 8. bis 10. Mai 2019 im Fürstentum im Grimaldi Forum statt.

Die IAEE und unser Schwesterverband CAEE (Canadian Association for Energy Economics) richten vom 29. Mai bis zum 01. Juni 2019 die 42. Internationale IAEE Konferenz aus. Diese wird 2019 in Montreal, Kanada stattfinden.

Die Wirtschaftsfakultät der Universität von Ljubljana richtet im August eine internationale Konferenz aus. Die "16th IAEE European Energy Conference" findet vom 25. bis 28. August in der slowenischen Hauptstadt in der Wirtschaftsfakultät statt.

Die inzwischen achte International Ruhr Energy Conference (INREC), die am 25. und 26. September am Campus Essen der Universität Duisburg-Essen stattfand und „Uncertainties in Energy Markets“ zum Leitthema hatte, wurde auch in diesem Jahr vom House of Energy Markets & Finance organisiert. Die Konferenz bot den rund 60 Konferenzteilnehmern aus Wissenschaft und Wirtschaft die Gelegenheit, Vorträge höchster Relevanz zu methodischen und energiepolitischen Forschungsfragen zu verfolgen sowie rege Diskussionen zu führen.