Liste aller Preisträger – GEE Preis des Energieforums Berlin

Im Jahr 2006 hatte die GEE das Preisgeld aus eigenen Mitteln aufgestockt, so dass seither je eine Diplomarbeit bzw. Masterarbeit und eine Dissertation einen Preis erhalten können. Ausgezeichnet werden aktuelle akademische Arbeiten im Bereich energiewirtschaftlichen Fragestellungen. Neben wirtschaftswissenschaftlichen Konzepten können auch technische, rechtliche oder energiepolitische Ansätze behandelt werden. Inhaltlich sollen sich die die Arbeiten mit praxisrelevanten Themen beschäftigen und einen Beitrag zu den klassischen energiewirtschaftlichen Fragestellungen (ökologische und effiziente Energiegewinnung und -nutzung; Preiswürdigkeit der Energieversorgung, z. B. durch mehr Wettbewerb; Energieversorgungssicherheit) leisten. Bislang wurden folgende Personen mit dem Preis ausgezeichnet:

 DissertationDiplomarbeit/Masterarbeit
2019Marie-Louise Kloubert (TU Dortmund): Probabilistische Modellierung zur Analyse des Einflusses unsicherer Eingangsgrößen auf das elektrische ÜbertragungsnetzClaudia Günther (HU Berlin): Economics of Prosumage
2018Fabian Ocker (Karlsruher Institut für Technologie): Balancing Power Auctions – Theoretical and Empirical AnalysesChristiane Reinert (RWTH Aachen): Zielkonflikte der Energiewende – Life Cycle Assessment der 
Dekarbonisierung Deutschlands durch sektorenübergreifende Infrastrukturoptimierung
2017Juliane Steffens (Freie Universität Berlin, Harvard): Erneuerbare Energien im Europäischen Binnenmarkt für Elektrizität. Zugleich eine Abgrenzung von Beihilfen- und Warenverkehrsrecht​Samir Jeddi (Universität Köln): Regelleistungsmärkte in Deutschland: Eine modellgestützte Marktanalyse
2016Alexander von Selasinsky (Technische Universität Dresden): The integration of renewable energy sources in continuous intraday markets for electricity <br> Florian Ziel (Europa Universität Viadrina): Electricity Price Modelling and Forecasting Using High-dimensional Time Series AnalysisAndrej Guminski (Technische Universität München): Transition Towards an “All-electric World” – Developing a Merit-Order of Electrification for the German Energy System
2015Martin Robinius (Forschungszentrum Jülich) Strom- und Gasmarktdesign zur Versorgung des deutschen Straßenverkehrs mit WasserstoffChristian Wagner (TU Dortmund) Bewertung der Mengen- und Preisvolatilität eines Energieportfolios
2014Bjarne Steffen (Universität Duisburg-Essen) Essays on the Economics of Electricity Storage PlantsJoséphine Süptitz (Universität Köln) Entwicklung einer Befragung zur Messung der Akzeptanzbereitschaft für Kompensation im Rahmen unkonventioneller Erdgasförderung in Deutschland
2013Nikolas Wölfing (ZEW Mannheim, Université Paris) “Interacting Markets in Electricity Wholesale: Forward and Spot, and the Impact of Emissions Trading”Inka Ziegenhagen (Universität Leipzig) “Impact of Increasing Wind and PV Penetration Rates on Control Power Capacity Requirements in Germany”
2012Henkel, Johannes (TU Berlin) “Modelling the Diffusion of Innovative Heating Systems in Germany “Kraft, Johannes “Einbindung von Biogas- und Bioerdgas-Blockheizkraftwerken in den Regelenergiemarkt”
2011Marco Nicolosi (Energiewirtschaftliches Institut der Universität zu Köln) “The Economics of Renewable Electricity Market Integration”Kalthaus, Martin (Ruhr-Universität Bochum) “Ökonomische Bewertung der Förderinstrumente für erneuerbare Energien und deren Integration in den Emissionszertifikatehandel der Europäischen Union”
2010Massimo Genoese (Karlsruher Institut für Technologie) “Energiewirtschaftliche Analysen des deutschen Strommarkts mit agentenbasierter Simulation”Hübner, Benjamin (Universität zu Köln) “Eine modellgestützte Analyse der Anforderungen an eine investitionsäquivalente Umstellung des EEG auf eine Direktvermarktung mit Bonus”
2009Hannes Weigt (TU Dresden): “Modeling Competition and Investment in Liberalized Electricity Markets”Julian Müller “Die Rolle der dezentralen Stromerzeugungsanlagen im Rahmen des Effizienzvergleichs der Anreizregulierungsverordnung”
2008Niels Anger “Political Economy and Economic Impacts of Climate Policy”Nikolas Wölfing “Asymmetric Price Transmission in Supply Function Equilibria”
2007Christoph Gatzen (Universität Köln): “The Economics of Power Storage – Theory and Empirical Analysis for Central Europe”Caroline Heidorn “Analyse der Auswirkungen von Konvertierungs- und Substitutionseffekten für fossile Brennstoffe”
2006Stefanie Kesting (Jacobs University Bremen): “Transmission Network Access Regulation in the European Gas Market”Sophia Rüster “Economics of the LNG Value Chain and Corporate Strategies – An Empirical Analysis of the Determinants of Vertical Integration”
2004Wolf Fichtner (Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion der Universität Karlsruhe (TH)): “Produktionswirtschaftliche Planungsaufgaben bei CO2-Emissionsrechten als neuer Produktionsfaktor” (Habilitationsschrift) 
2003Olaf Däupner (Humboldt-Universität Berlin): “Der anlegbare Gaspreis als Problem des EG.Kartellrechts” 
2002Jens Drillisch (Energiewirtschaftlichen Institut an der Universität Köln): “Quotenmodell für regenerative Stromerzeugung: Ein umweltpolitisches Instrument auf liberalisierten Elektrizitätsmärkten” 

Mitglied werden

Als Mitglied der GEE haben Sie exklusive Vorteile

  • Kostenfreie Teilnahme an mehreren Fachveranstaltungen und Student Workshops der GEE
  • Diskutieren Sie Ihre Forschungsergebnisse mit Experten aus der Energiewissenschaft und Energiepolitik
  • Exklusiver Zugriff auf die elektronischen Tagungsunterlagen der GEE-Veranstaltungen
  • Vielseitige Möglichkeiten zum Netzwerken u.a. Zugriff auf das GEE-Mitgliederverzeichnis

Reduzierte Kombimitgliedschaft GEE und IAEE:

  • Vollmitglied GEE und IAEE: 120 €
  • Studierende GEE und IAEE: 60 €

Mitgliedsbeiträge GEE:

  • Vollmitglied GEE: 50 €
  • Studierende GEE: 25 €
Scroll to Top