#6: Energiearmut als neues soziales Risiko? Aktuelles Ausmaß und mögliche Auswege

Wann: Mittwoch, 06. Dezember 2023 um 12 Uhr
Wo: Zoom Webinar


Einhergehend mit den aktuellen Entwicklungen in der Energiewirtschaft wächst die Problematik der Energiearmut immer weiter an. In Energiearmut lebende Bürger*innen haben keinen ausreichenden Zugang zu erschwinglicher und zuverlässiger Energie, um ihre grundlegenden Bedürfnisse zu erfüllen. Dies kann verschiedene Formen annehmen, wie beispielsweise mangelnde Möglichkeiten zur Beleuchtung, zum Kochen, zur Raumheizung oder zur Kühlung von Räumen. Energiearmut betrifft oft einkommensschwache Haushalte und kann negative Auswirkungen auf die Lebensqualität, die Gesundheit und die wirtschaftliche Entwicklung haben. Im Dezember Webinar der GEE beleuchten wir, wie sich dieses neue soziale Risiko auf die Gesellschaft auswirkt und diskutieren gemeinsam mögliche Lösungsansätze. Experten aus verschiedenen relevanten Bereichen werden ihr Wissen teilen, um ein umfassendes Verständnis für dieses Problem zu schaffen.


Zur Registrierung: https://fernuni-hagen.zoom.us/webinar/register/WN_edFA1t0iRYqrhnjOMPeYWw


Die Vortragenden

Jan Priesmann ist derzeit als Doktorand am Lehrstuhl für Energiesystemökonomik der RWTH Aachen tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Energiesystemmodellierung sowie im Speziellen Fragen der sozialen Gerechtigkeit und Energiearmut im Zusammenhang mit der Energiewende. Dabei analysierte er unter anderem die Wirksamkeit und Effizienz der Entlastungspakete der Bundesregierung.

Antje Kahlheber ist Referentin für Energiekosten bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Sie ist unter Anderem Teil des Projekts “Energiearmut verhindern mit systemischem Beratungsansatz” und berät Haushalte, die Schwierigkeiten haben, ihre Energierechnungen zu bezahlen oder eventuell bereits mit Versorgungssperren konfrontiert sind.

Christina Speck ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Information and Market Engineering am KIT.  In ihrer Forschung arbeitet sie an der öffentlichen Beteiligung an der Energiewende durch digitale Dienste und untersucht die Energiegerechtigkeit im Rahmen der Energiewende. Konkret wird sie auf das SOSEC-Projekt eingehen, welches Kipppunkte der Gesellschaft und ihre treibenden Kräfte untersucht – mit einem besonderen Fokus auf das Social Sentiment der Bevölkerung im Licht der Gas- und Klimakrise.


Die Moderatoren

Prof. Dr. Aaron Praktiknjio

Prof. Dr. Aaron Praktiknjo ist Inhaber des Lehrstuhls für Energiesystemökonomik an der RWTH Aachen. Er ist zudem Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft für Energiewissenschaft und Energiepolitik (GEE) und Vizepräsident der International Association for Energy Economics (IAEE).

Kim K. Miskiw ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wirtschaftsinformatik und Marketing am Karlsruhe Institute of Technology (KIT). Sie ist zudem Student Representative und Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Energiewissenschaft und Energiepolitik (GEE).

Kim Kira Miskiw

Zur Registrierung

Bitte registrieren Sie sich für das Webinar unter folgendem Link:

Zur Registrierung: https://fernuni-hagen.zoom.us/webinar/register/WN_edFA1t0iRYqrhnjOMPeYWw


Mitglied werden

Als Mitglied der GEE haben Sie exklusive Vorteile

  • Kostenfreie Teilnahme an mehreren Fachveranstaltungen und Student Workshops der GEE
  • Diskutieren Sie Ihre Forschungsergebnisse mit Experten aus der Energiewissenschaft und Energiepolitik
  • Exklusiver Zugriff auf die elektronischen Tagungsunterlagen der GEE-Veranstaltungen
  • Vielseitige Möglichkeiten zum Netzwerken bei unseren Veranstaltungen und bei der Mitgliederversammlung

Reduzierte Kombimitgliedschaft GEE und IAEE:

  • Vollmitglied GEE und IAEE: 160 €
  • Studierende & Promovierende GEE und IAEE: 80 €

Mitgliedsgebühren GEE:

  • Vollmitglied GEE: 50 €
  • Studierende & Promovierende GEE: 25 €
Scroll to Top